Führerscheinausbildung und Fahrauffrischung

Ausbildung

Fahren-Lernen in der FAHRPRAXIS. Das bedeutet, dass du den Führerschein so schnell und entspannt wie möglich bekommen wirst. Schau dich auf dieser Seite etwas um:

PKW
Motorrad

Oder komm vorbei und mach dir ein persönliches Bild von uns und unseren Leistungen. Und falls es im Vorfeld noch Fragen gibt: einfach melden 🙂

 

Wie lange dauert die Fahrschulzeit? ( Fristen )

Es ist empfehlenswert, die Ausbildung nicht in die Länge zu ziehen. Idealer Weise sollten die Fahrstunden als Doppelstunden (90 Minuten) gefahren werden. Das ist effizienter als Einzelstunden, da sich die Einstellung und die Eingewöhnung geringer auf deine Fahrstundenzeit auswirken. Auch sollten möglichst mehrere Termine in der Woche gefahren werden, dazu benötigst du Zeit. Schwierig wird es, wenn Fahrstunden erst ab Nachmittags gewünscht werden. Je mehr Zeit du hast, um so mehr Termine können wir dir auch anbieten.
Die Führerscheinbehörde benötigt für die Bearbeitung deines Antrags bis zu 8 Wochen. Daher ist es sinnvoll sich rechtzeitig um die Dokumente zu kümmern. Erst wenn die Papiere von den Behörden vollständig bearbeitet wurden kannst du dich für eine Prüfung anmelden.
Der Ausbildungsvertrag mit uns hat ein Jahr Gültigkeit, danach kann ein neuer Vertrag zu den aktuellen Konditionen abgeschlossen werden.
Der Fahrerlaubnisantrag, der bei der Behörde gestellt wird, hat eine Gültigkeit von einem Jahr. Innerhalb dieses Zeitraums muss die Theorieprüfung absolviert werden, oder, bei Fahrerlaubnisklassen ohne Theorieprüfung, die Praxisprüfung absolviert werden. Wenn die Theorieprüfung bestanden ist, hat man wiederum ein Jahr Zeit die Praktische Prüfung zu absolvieren. 
Nach zwei Jahren ist eine vollständige neue Ausbildung erforderlich (eine Neuanmeldung mit Theorieunterricht). …
… soviel Zeit sollte man sich aber nicht lassen 😉
Die Preise werden immer nach einem Jahr auf den aktuellen Stand angepasst. Wenn die Theorieprüfung nicht innerhalb von 6 Monaten nach Kursbeginn erfolgt können deutliche Wartezeiten für deine Fahrstunden entstehen, da diese Termine für den aktuellen Kurs vorrangig vergeben werden. Das muss sein, damit wir dir, wenn du zügig deine Ausbildung abschließen willst, auch wirklich genügend Termine in der Woche anbieten können.

Unsere Empfehlung: Kompaktausbildung 

– Kümmere dich um die Dokumente.
– Melde dich bei uns frühzeitig (mindestens 8 Wochen im Voraus) für einen Kurs an, damit du nicht durch die Bearbeitungszeit der Behörden ausgebremst wirst.
– Plane für Theoriekurs und für die Vorbereitung auf die Theorieprüfung außreichend Zeit ein.
– Wenn deine Papiere vom TÜV bestätigt worden sind bekommst du eine Benachrichtigungs-Mail
– Buche bereits während des Theoriekurses, wenn du mit dem Theorielernen fertig und bereit für die Prüfung (mindestens 80% der Fragen prüfungssicher) bist, einen Platz für die Theorieprüfung.
– Jetzt planen wir gemeinsam deine Fahrausbildung mit deinen Fahrstunden durch. Das setzt voraus, das du genug Zeit hast, nicht nur Nachmittags und Abends und wir dich relativ frei an drei oder mehr Terminen pro Woche einplanen können.
– Wenn wir feststellen, dass es schneller geht oder länger dauert als Termine geplant wurden, werden weitere Fahrstunden geplant oder bestehende zu Sonderfahrten abgeändert.
– Wenn die Autobahnfahrten beginnen planen wir die restlichen Fahrstunden und die Praxis-Prüfung.
– Du bestehst die Prüfung 🙂

Wie viel kostet die Ausbildung?

Hier findest du unsere Preisliste. Die Kosten sind von Mensch zu Mensch verschieden und hängen von den notwendigen Fahrstunden ab. Ein Versprechen oder einen Kostenvoranschlag, wie viel es kosten wird, können und dürfen wir leider nicht geben. Aber wir besprechen und dokumentieren in jeder Stunde deinen Lernstand. So weißt du wo du stehst und was dir in deiner Ausbildung noch fehlt. Je mehr Zeit du hast, desto besser kannst du lernen.